Alexander-von-Humboldt-Schule

Mittelstufenschule der Universitätsstadt Gießen



Praxisorientierter Bildungsgang (ehemals Hauptschule)

Nach dem Schuljahr 7 besucht Ihr Kind den praxisorientierten Bildungsgang, der zum (qualifizierenden) Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse führt. Für den Abschluss legen die Schüler und Schülerinnen eine Projektprüfung ab, die sich thematisch auf die Inhalte des berufsbezogenen Unterrichts beziehen. Der Weg zum Realschulabschluss für leistungsstarke Jugendliche ist offen und wird sowohl an der AvHS (1-jährig) als auch an der Berufsfachschule (2-jährig) ermöglicht. 

"Mehr Praxis - ohne den Kernunterricht zu vernachlässigen!" 
Im praxisorientierten Bildungsgang besuchen die Schüler und Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 8 den berufsbezogenen Unterricht an beruflichen holen (Kooperationsschulen: Alicenschule & Theodor-Litt-Schule), der den allgemeinbildenden Unterricht der AvHS ergänzt. Durch die Zusammenarbeit mit den Berufsschulen und durch die zweiwöchigen Praktika in den Jahrgängen 8 & 9 in Betrieben und ähnlichen Einrichtungen werden die Jugendlichen auf den Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt vorbereitet und begleitet. Im berufsbezogenen Unterricht lernen die Schüler und Schülerinnen berufliche Schwerpunkte aus unterschiedlichen Fachrichtungen (z.B. Gesundheit, Gastronomie, Holztechnik, Fahrzeugtechnik, Metalltechnik) kennen. Mehr Informationen zur Praxisorientierung und Berufsorientierung lesen Sie hier
Besonderheiten zur Unterrichtsgestaltung
Neben den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden auch die Lernbereiche Naturwissenschaften (Fächerverbund von Biologie, Chemie, Physik), Gesellschaftslehre (Fächerverbund von Politik/Wirtschaft, Geschichte, Erdkunde) und Ästhetische Bildung (Fächerverbund von Kunst, Musik) unterrichtet. Dadurch sind fächerübergreifende und -verbindende Projekte umsetzbar, so dass komplexere Themenbereiche bearbeitet und Lebensbezüge für die Jugendlichen erfahrbar gemacht werden. 
Im praxisorientierten Bildungsgang besuchen die Schüler und Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 8 den berufsbezogenen Unterricht an beruflichen holen (Kooperationsschulen: Alicenschule & Theodor-Litt-Schule), der den allgemeinbildenden Unterricht der AvHS ergänzt. Durch die Zusammenarbeit mit den Berufsschulen und durch die zweiwöchigen Praktika in den Jahrgängen 8 & 9 in Betrieben und ähnlichen Einrichtungen werden die Jugendlichen auf den Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt vorbereitet und begleitet. Im berufsbezogenen Unterricht lernen die Schüler und Schülerinnen berufliche Schwerpunkte aus unterschiedlichen Fachrichtungen (z.B. Gesundheit, Gastronomie, Holztechnik, Fahrzeugtechnik, Metalltechnik) kennen. 
Mehr Informationen zur Praxisorientierung und Berufsorientierung lesen Sie hier