Alexander-von-Humboldt-Schule

Mittelstufenschule der Universitätsstadt Gießen



Schulsanitätsdienst an der Alexander-von-Humboldt-Schule

 

An vielen hessischen Schulen engagieren sich Schülerinnen und Schülern im Schulsanitätsdienst. Sie übernehmen als kompetente Ersthelfter die Erstversorgung von Verletzten und erkrankten Personen und übergeben sie bei Bedarf an einen Rettungsdienst. Im Rahmen ihrer Einsätze auf Schulveranstaltungen helfen sie, Unfälle zu vermeiden. Auch gehört die Pflege und Wartung des Schulsanitätsmaterials zu ihrem Aufgabenfeld. 

Schulsanitäter werden von einer Lehrkraft betreut und vorab eingehend qualifiziert. Neben der Mindestausbildung in Erster Hilfe erhalten sie eine Weiterqualifizierung für den Umgang mit Notfallsituationen. 

Mit dem Schuljahr 2015/16 beginnt die Schulung von interessierten Schülerinnen und Schülern für den Schulsanitätsdienst an der Alexander-von-Humboldt-Schule. 


Schüler kochen für Schüler

Im Rahmen des Ganztagsangebots an der Alexander-von-Humboldt Schule entstand im Schuljahr 2011/2012 das Projekt "Schüler kochen für Schüler".

Zwischen Unterricht und Nachmittagsangeboten, wie Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften, erhalten unsere Schülerinnen und Schüler seitdem die Möglichkeit, ein warmes und gesundes Mittagessen im gemütlichen Speisesaal zu sich zu nehmen. 

Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse kochen gemeinsam mit einer Lehrkraft das Mittagessen für die Mitschüler/innen, die am Ganztagsangebot teilnehmen.

Das heißt konkret: Von Montag bis Mittwoch bereiten Gruppen von ca. vier Schülern/innen im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts ca. 40 Portionen zu, teilen das Essen aus und helfen anschließend das Geschirr und die Küche zu reinigen.

Der Ablauf des Faches "Kochen" ist immer ähnlich: als Erstes wird die richtige Kochkleidung angezogen, dann werden die Hände gewaschen und desinfiziert. Anschließend stellt die Lehrkraft die Rezepte vor, die Arbeitsschritte werden besprochen und die Aufgaben verteilt. Dann werden die frisch eingekauften Lebensmittel bis 12.50 Uhr zu einem kompletten Essen (Hauptgericht mit Gemüse oder Salat und Nachtisch) verarbeitet. Dies bedarf der verschiedensten Fähigkeiten und Fertigkeiten: Teamwork, fachgerechter Umgang mit Lebensmitteln und Hygiene in der Küche. Zudem lernen die Schüler/innen auf kulturelle Aspekte (z.B. die Wünsche der muslimischen Kinder oder Vegetarier) Rücksicht zu nehmen.

All dieses ist eine große Herausforderung für die Schüler/innen, denn die Gäste unter denen sich auch Lehrkräfte befinden, erwarten pünktlich ihr Mittagessen. 

Wenn dann nur noch das Geklapper des Bestecks auf den Tellern zu hören ist und sogar an der Essensausgabe um Nachschlag gebeten wird, sind die jungen Köche der Alexander- von-Humboldt Schule zufrieden.